Toggenburger Passion

Von | Mai 13, 2022

Toggenburger Passion

Inspiriert und tief berührt von Willy Fries‘ Bilderzyklus „Grosse Passion“ hat Peter Roth 1983 mit der Toggenburger Passion ein eindrückliches Chorwerk geschrieben. Wie der Maler das Geschehen ins Toggenburg der 1940er Jahre verlegt hat, verwendet auch Peter Roth für seine Passion Elemente aus der Volksmusik seiner Heimat. Eingängige klassische Melodien verbinden sich mit den silbrigen Klängen des Hackbretts und den Rhythmen der Alpstein-Tanzmusik und Naturjodelmelodien zu einer packenden Musik für Soli, Chor und Kammerorchester. Das Werk endet nicht wie ältere Passionsvertonungen mit dem Tod Jesu am Kreuz und der Grablegung, sondern verkündet mit jubilierenden Chören die österliche Auferstehung und hoffnungserfüllte Botschaft des Pfingstfests.

Daniela Eaton, Sopran
Christian Marthaler, Bass
Kammerensemble ad hoc
Singkreis Zäziwil
Leitung Mona Spägele

Kirche Grosshöchstetten
Samstag, 9. April 2022, 19.30 Uhr
Palmsonntag, 10. April 2022, 17.00 Uhr
Kollekte, Empfehlung Fr. 30.-

Türöffnung jeweils 40 Min. vor Konzertbeginn

Keine Platzreservation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.